Barbera d'Alba DOC 2014, Peiragal

Barbera d'Alba DOC 2014, Peiragal

23,90 CHF

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

0 Bewertung(en) | Bewertung schreiben

Flaschengrösse: 75cl

Produktbeschreibung

Herkunft:
Italien, Piemont

Produzent:
Marchesi di Barolo,  Die Geschichte der Kellerei ''Cantine Marchesi di Barolo'', mit sitz in Barolo, geht bis ins Jahr 1786 zurück. Die Weltweit berühmte italienische Gemeinde in der Region Piemont hat nur gerade mal 747 Einwohner. 110 Hektaren besitzt die Kellerei und erzeugt ca.1,5 Mio. Flaschen jährlich. Hauptprodukte sind Barolo, Barbaresco, Nebbiolo d'Alba, Dolcetto d'Alba, der weisse Roero Arneis und der süsse Schaumwein Moscato d'Asti. In den letzten Jahren wurden neue Weinberge mit besten Lagen erworben, mit dem Ziel, die Produktion qualitativ auszubauen. Um die jährlich über 40'000 Weintouristen empfangen zu können, stehen ein Gebäudekomplex mit einem Weinlokal für Degustationen, ein elegant ausgestattetes Restaurant und ein Raum für Anlässe oder Meetings zur Verfügung. Die Kellerei gehört zu den weltweit bekanntesten aus diesem renommierten Weinbaugebiet.
 
Traubensorte:
Barbera
    
Charakter:
Ein gehaltvoller, fruchtiger, ausgewogener und frischer Rotwein. Rubinrot mit leichten Violettreflexen. Mittelkräftiges Bouquet. Steinobst (Sauerkirsche, Zwetschge) wird von den Degu-Panel-Mitgliedern am häufigsten notiert, vor Dörrfrüchten (Dörrpflaume) und Beerenfrüchten. Dazu kommt etwas Röstaromatik (Kakao/Schokolade). Im Gaumen zeigt sich der Wein trocken. Die Säure zeigt sich noch leicht präsent, insgesamt aber eher weiche, mittelfüllige und harmonische Struktur. Im Rückgeruch wieder viel Frucht, dazu eine leicht pflanzliche Note, Würze und wiederum Röstaromatik. Mittellanger Abgang.
    
Eignung:
Ideal zu Pizza, Pasta. Fleischgerichte (Schwein, Rind, Lamm, Wild).

Trinktemperatur:
16 - 18 °C

Alkoholgehalt:
14 % Vol.

Region:
Ins Deutsche übersetzt bedeutet Piemont am Fusse der Berge, und es ist schon eine sehr beeindruckende Landschaft, die sich da an den südlichen Ausläufern der Alpen im Nordwesten Italiens auftut. Das Piemont ist eine herausragende und überaus erfolgreiche Weinbauregion in Nordwestitalien mit der Hauptstadt Turin. Barbera ist die dominierende rote Rebsorte, danach folgen Dolcetto und Nebbiolo, aus letzterer wird der berühmte Barolo gewonnen. Die wichtigsten weißen Sorten sind Moscato Bianco , Arneis und Cortese. Allerdings werden auch Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Merlot, Pinot Grigio oder auch Pinot Noir angebaut, Tendenz stark steigend. Es gibt zwar 12 DOC- bzw. DOCG Bereiche, jedoch nur die beiden berühmtesten - Barolo und Barbaresco - haben bedeutende Produktionsmengen vorzuweisen. Die Rebflächen befinden sich in Höhen zwischen 150 m und 400 m. Die besten Südlagen sind stets dem Nebbiolo vorenthalten, wobei die kühlsten Lagen mit Dolcetto besetzt sind. Zwar mit Bordeaux auf demselben Brei-tengrad muss das Piemont mit anderen klimatischen Bedingungen zurechtkommen: Kurze und trockene Sommer werden von nebligen Herbsten abgelöst, die Winter sind sehr kalt. Heute zeigen sich starke Impulse von der traditionellen Stilistik des Barolo weg und zu einer etwas moderneren Ausdrucksform zu kommen.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »